top of page
BLOG

Derby im Aargauer Cup zwischen den Damen vom Volley Mutschellen und TV Lunkhofen

Freundschaft und Kampfgeist beschreiben die Begegnung im Aargauer Cup zwischen den beiden Freiämter 2. Ligistinnen. Nach freundschaftlicher Begrüssung und gemeinsamem Posieren fürs (Spass-) Foto kämpften die beiden Teams über 5 Sätze um jeden Punkt und schenkten sich dabei nichts. Nach dem Spiel hilft man sich aber gleich noch gegenseitig mit ein paar Infos über die nächsten Gegner in den kommenden Meisterschaftsspielen.



Am vergangenen Dienstagabend, den 12. Dezember trafen die beiden Freiämter 2. Liga Mannschaften im Aargauer Cup der Damen aufeinander. Im Verhältnis relativ früh, im 8tel-Final, fand damit eine reine 2. Liga Begegnung statt. Im Normalfall wird zu diesem Zeitpunkt der Cup noch zwischen 2. und 3. Liga Teams ausgespielt und erst im Halbfinal kommt es zu reinen 2. Ligaspielen. Auf jeden Fall sprach alles für eine spannende Partie, schliesslich stehen die beiden Teams aktuell auf Rang 1 und 2 in der Meisterschaftstabelle. Doch von Rivalität ist beim Eintreffen der Spielerinnen vor der Halle noch kaum etwas zu spüren. Es wird sich freundlich begrüsst, umarmt und die eine oder andere Neuigkeit ausgetauscht, schliesslich kennt man sich seit Jahren. Ein paar Spielerinnen hatten auch schon in beiden Clubs gespielt. Doch auch die langjährigen Freundschaften sollten keineswegs zu einem weniger umkämpften Spiel führen.

Zu Beginn des Spiels hatten die Damen vom Mutschellen, wie bereits oft in der aktuellen Saison, einige Anlaufschwierigkeiten. Trainerin Claudia D’Aniello musste bereits nach wenigen Minuten bei einem Spielstand von 0:5 ein erstes Time Out nehmen und ihr Team darauf Aufmerksam machen, dass der Match begonnen hat und man nun doch bitte aufwachen und mitspielen solle. Die Ansage schien Wirkung zu zeigen und die Mutschellerinnen konnten bereits kurz darauf gut Punkte aufholen, unter anderem auch dank einigen starken Service von Aussenangreiferin Aline Lorgé. Nun wurde auf beiden Seiten um jeden Punkt gekämpft. Schlussendlich konnten die Mutschellerinnen den anfänglichen Rückstand wettmachen und den 1. Satz mit 26:24 gewinnen.

Im 2. Satz konnten die Mutschellerinen am Service starten und gleich die ersten Punkte holen. Doch auch die Damen vom TV Lunkhofen sind bekannt für starke Service und konnten den Vorsprung der Mutschllerinnen schnell wieder ausgleichen. Der zweite Satz blieb ein Kopf an Kopf Rennen, wobei die Damen von Lunki gegen Ende vorne wegziehen konnten. Die Mutschellerinnen sind jedoch bekannt dafür, auch in schwierigen Momenten nicht aufzugeben und holten bei einem Spielstand von 19:23 für Lunki nochmal zur Aufholjagd aus. Dennoch konnte der TV Lunkhofen den Satz mit 23:25 für sich entscheiden.

Der 3. Satz lief bei den Mutschellerinnen gar nicht. Sie schienen nicht recht ins Spiel zu finden und es wurden viele Eigenfehler gemacht. Auch zwei Time Outs und zwei Spielerwechsel, Pascalle Benz für Sophie Vögeli und Lea Trümpy für Aline Lorgé, schienen nur wenig Wirkung zu zeigen. Sodass die Damen von Lunki den Satz klar mit 14:25 für sich entscheiden konnten.

Das Tief vom 3. Satz war schnell überwunden und die Mutschellerinnen starteten gleich zu Anfang stark in den 4. Satz und konnten einen guten Vorsprung ausbauen. Im Time Out warnt Trainerin Claudia D’Aniello jedoch davor, sich keinesfalls auf dem Vorsprung auszuruhen. Und genau so kam es, dass Lunki in der zweiten Satzhälfte nochmals aufholen konnte. Die Mutschllerinnen konnten jedoch die Nase vorn halten und den Satz mit 25:21 für sich entscheiden.

Damit ging es in den alles entscheidenden 5. Satz. Doch Lunkhofen konnte klar besser ins Tie Break starten und gleich von Anfang an vorne wegziehen. Die Mutschellerinnen gaben nicht auf und kämpften um jeden Punkt. Doch es reichte am Schluss nicht und die Damen vom TV Lunkhofen konnten den 5. Satz mit 10:15 für sich entscheiden und sich damit den Einzug ins 4tel-Final sichern.

Die Damen des TV Lunkhofen spielen aktuell eine starke Saison und stehen ohne Punkteverlust auf dem 1. Rang in der Meisterschaftstabelle. Sie mussten bisher lediglich 4 Sätze abgeben, 3 davon an die Damen vom Volley Mutschellen, welche verdient dahinter auf Platz 2 stehen.


61 Ansichten
bottom of page