top of page
BLOG

Durchwachsener Saisonstart des Herren 2 mit steigender Tendenz



Saisonbeginn

Im Wissen, dass dem Herren 2 diese Saison eine sehr starke Liga bevorsteht (3 Absteiger aus der oberen Liga sowie ein ungeschlagener Aufsteiger aus der 5. Liga) startete Mutschellen auch etwas verhalten in die Saison. Der Kader ist im Vergleich zur Vorsaison praktisch unverändert. Die beiden Abgänge der beiden Mittelangreifer Levin Fischer und Alexander Seiller (oder wie vom Charly liebevoll Bud Spencer genannt) wurden mit den erfahrenen Spielern Fabian Hutter und Florian Merkli sehr gut kompensiert. Jedoch merkte man zu Beginn der Saison auch, dass noch nicht alle aufeinander eingespielt sind.

Aus den ersten 4 Spielen konnten sich die Mutschlis nur 3 Punkte erkämpfen und so kam es, dass vor dem Heimspiel gegen Mellingen vom 18.11.2023 Mutschellen auf den letzten Platz abrutschte…


Matchbericht vom 18.11.23 gegen Mellingen

Zu Beginn des Spiels zeigten sich unsere Herren jedoch unbedruckt von der ungemütlichen Tabellensituation und es zeichnete sich ein Spiel auf Augenhöhe ab. Der Match war beträgt von guten Side-Out Spiel von beiden Seiten. Dies zog sich durch den ganzen ersten Satz und so kam es, dass es gegen Ende des Satzes 24:24 stand. Jetzt zeigten die Mutschlis jedoch Nerven. Mit 3 aufeinanderfolgenden Servicefehler machten man es dem Gegner aus Mellingen doch gar einfach und so ging der erste Satz mit 25:27 verloren.


Nun war dem Heimteam die Unsicherheit förmlich anzumerken. Mellingen konnte sich schnell einen 5 Punktevorsprung erkämpfen, was dem Coach von Mutschellen (Bryan Hasler) zu 2 frühen Time-Outs und 2 Spielerwechsel zwang. Diese verfehlten ihre Wirkung nicht und es gestaltete sich wieder ein Spiel auf Augenhöhe. Jedoch war der Vorsprung bereits zu hoch und auch dieser Satz ging mit 20:25 verloren.


Mit dem Rücken zur Wand zeigten unsere Herren aber eine super Moral. Man wollte dieses Spiel auf keinen Fall mit 3:0 verlieren. Vielleicht spielte es auch eine Rolle, dass in der Vergangenheit viele Spiele gegen Mellingen noch gedreht werden konnten und Bryan Hassler dies auch nochmals in der Satzpause explizit erwähnte. Und so kam es schon fast wie es kommen musste… Mutschellen konnte die Eigenfehler stetig abbauen und der Satz ging knapp mit 26:24 zugunsten von Mutschellen.

Ähnliches Bild im 4. Satz. Mutschellen spielte befreit auf und die beiden Mittelangreifer (2x Flo) konnten von Passeur Fabian Hutter immer besser eingesetzt werden. Mutschellen konnte ihr Spiel nun solide durchziehen und so wurde auch Satz 4 mit 25:21 gewonnen werden.

Mit diesem Punktgewinn wollten sich die Mutschlis jedoch nicht zufriedengeben. Es zeichnete sich ein typischer 5. Satz ab, welcher zugunsten von beiden Seiten fallen kann. Es war ein Kopf an Kopf-Rennen bis zum Schluss. Beim Stand von 14:12 und einem letzten Time-Out von Mutschellen war es schliesslich Aussenangreifer Imran Schwarz welcher den Matchball zugunsten des Heimteams verwertete.


Mit diesem Sieg konnte das Herren 2 die rote Laterne wieder abgeben und man geht optimistisch in die bevorstehenden Spiele. Es war tatsächlich ein wichtiger Sieg für die Moral😊

Ein Dankeschön geht auch an die stets fairen Spieler von Mellingen und an unseren Edelfan Reto Schenker, welcher uns trotz seiner Bänderverletzung an jedem Heimspiel lautstark unterstützt.


Volley Mutschellen vs. Volley Mellingen 3:2 (25:27, 20:25, 26:24, 25:21, 15:12)

28 Ansichten

Commentaires


bottom of page