BLOG

Offizieller Saisonstart 17./18.10.2020

Am Samstag und Sonntag dieses Wochenendes ist es soweit und 8 der 13 Teams des Volley Mutschellen treten ihre Saison 2020/21 an. Nach einer abrupt endenden resp. abgebrochenen Saison 2019/20 mit den fehlenden Schlussspielen, der abgesagten Volleynight zum Saisonabschluss sowie der abgesagten GV, welche üblicherweise der Startschuss für die neue Saison ist, war die Vorfreude auf die ersten wieder genehmigten Trainings gross. Und so fanden sich schon Anfang Mai, als die Hallen wieder freigegeben wurden, viele grosse und kleine Volleyballer in der Halle wieder, um gemeinsam zu trainieren und Spass zu haben. Doch auch die Aufbauphase blieb schwierig und von Unsicherheiten geprägt. Trotzdem biss man sich durch und steht heute auch ganze Einlaufeinheiten mit Maske durch #Oberlippenschweissgarantie!

Freitag, 16.10.2020, 20:30 Uhr, STV Egliswil - H3

Nun ist es soweit und das was vor knapp 7 Monaten so abrupt abgebrochen wurde, startet bereits wieder. Am Freitag eröffnet das neu gegründete Herren 3, aus Spielern aller Altersklassen, aus gefestigten Hasen und motivierten Neuzugängen und der Trainerin Migi (Michelle Gehrig) ihre Saison in der Easy League. Es heisst auswärts gegen Egliswil die ersten Spielerfahrungen als Team und natürlich wenn möglich auch die ersten Punkte zu sammeln.

Samstag, 17.10.2020, 14:30 Uhr, H2 - Volley Aarburg-Zofingen 2

Samstag, 17.10.2020, 17:00 Uhr, H1 - Volleyballclub Oerlikon

Am Samstag geht es schliesslich weiter mit einem Herrenkracher. Dabei wird unser Herren 2 erstmalig in der Meisterschaft als 5.-Liga-Team auftreten und trifft auf den 5. Platzierten aus der Saison 2019/20 Aarburg-Zofingen 2. Der Startschuss fällt um 14:30 Uhr in der Kreisschule Mutschellen in Berikon. Auch das H2 wird auf dem Weg durch die 5. Liga um jeden Punkt kämpfen und Coach, Bryan Hasler, wird sie dabei tatkräftig von der Seitenlinie aus unterstützen. Nach einer kurzen Verschnaufpause und hoffentlich bereits einem Sieg im Rücken muss Coach, Bryan, schliesslich um 17:00 Uhr in die Spielerrolle schlüpfen und tritt mit dem Herren 1 gegen den Volleyballclub Oerlikon an. Die 1. Liga-Saison startete bereits Ende September, womit das Herren 1 bereits zwei Saisonspiele in den Beinen hat. Leider konnten nach dem überraschenden Aufstieg aus der 2. Liga letzte Saison nun in der neuen Liga noch keine Punkte verbucht werden. Umso erfreulicher ist ein Satzsieg aus dem letzten Spiel gegen STV Wil. Der anreisende Gegner Oerlikon reist mit 2 Punkten aus 3 Spielen an. Auch Oerlikon konnte noch keinen Sieg verbuchen, ergatterte aber seine beiden Punkte durch zwei 2:3 Resultate gegen VBC Schaffhausen und VBC Chur. Beide möchten also dringend Punkte für die Tabelle sammeln! Es verspricht spannend zu werden!

Sonntag, 18.10.2020, 11:30 Uhr, SG Rohrdorf-Mellingen 2 - U19

Am Sonntag müssen dann direkt 5 Damenteams ran. Auswärts geben die U19-Juniorinnen ihr Debüt in Mellingen. Die Ziele sind hoch angesetzt und die Juniorinnen motiviert. Das Spielsystem führt jeweils zu einer Neuzuteilung der Gruppen nach der Vorrunde und die jungen Volleyballerin vom Bergli wollen auf jeden Fall in die bessere Gruppe, in die es letzte Saison leider noch nicht gereicht hat. Die Daumen sind gedrückt!

Sonntag, 18.10.2020, 10:45 Uhr, J2 - SV Tägerig 1

Sonntag, 18.10.2020, 13:00 Uhr, D2 - Volley Aarburg-Zofingen 2

Sonntag, 18.10.2020, 15:15 Uhr, D1 - Volley Aarburg-Zofingen 1

Sonntag, 18.10.2020, 17:30 Uhr, D3 - STV Gränichen 3

Die grosse Sonntagsheimrunde in der Burkertsmatt in Widen wird durch unser Juniorinnen 2 eröffnet, welche spielerisch starken Zuwachs aus der U19 erhalten haben. Besonders in den Juniorinnenkategorien gibt es altersbedingt mehr Wechsel als bei den Erwachsenenmannschaften, somit gilt es fast jedes Jahr wieder Neuankömmlinge gut aufzunehmen und zu integrieren und mit einem gestärkten Teamgeist dem Gegner gegenüber zu treten. Unter der Leitung von Lynn wird dies den Juniorinnen bestimmt gelingen. Letztes Jahr erreichte das Team den 5. Platz direkt hinter dem Gegner des Eröffnungsspiels SV Tägerig auf Rang 4. Das Spiel verspricht also knapp und spannend zu werden.

Eine besondere Freude wird der Saisonauftakt des Damen 2 sein. Diese starten, erstmalig in der jetzigen Konstellation und wie schon länger mit Coach, Myri (Myriam Scheuber) als Unterstützung, in die 4. Liga-Saison. Letztes Jahr konnte das Team mit 41 Punkten aus 15 Spielen den klaren Tabellensieg und somit verdienterweise auch den Aufstieg in die 4. Liga heimtragen. Nun in der neuen Liga treffen sie direkt auf den 3. Platzierten der letzten Saison Volley Aarburg-Zofingen 2 und werden alles geben um in der Liga mindestens gut mit zu spielen. Mit einigen erfahrenen Spielerinnen, die schon länger dabei sind, sowie der dynamischen und motivierten Unterstützung diverser Juniorinnen aus dem J1 wird das Team dem Gegner einiges zu bieten haben.

Um 15:15 Uhr beginnt das Damen 1 die Meisterschaft. Das Team, welches schon jahrelang in dieser Konstellation besteht, konnte nach dem Aufstieg in der Saison zuvor, letztes Jahr mit Ach und Krach den Ligaerhalt sichern. Da allen klar ist, dass deutlich mehr drin liegt, ist der Ehrgeiz diese Saison geweckt. Das Team wird nach erfolgloser Trainersuche wieder von Coach Claudia angeführt und wurde auf den Positionen Libero und Dia durch Lynn und Sophie verstärkt. Mit viel Teamzusammenhalt und Kampfgeist will das Team die 2. Liga aufmischen und den Gegnern aus dem letzten Jahr zeigen, dass noch mehr geht. Startgegner für Mutsch wird ebenfalls der Volley Aarburg-Zofingen sein. Das Rückspiel fiel letztes Jahr aufgrund Corona weg, womit die letzte Begegnung beinahe ein Jahr her ist. Diese nahm kein besonders gutes Ende für die Mutsch-Damen. Mit einer unterdurchschnittlichen Leistung und einer 3:0-Niederlage mussten sie die Heimreise antreten. Dies soll am Sonntag anders sein!

Zum Abschluss des langen Volleyball-Wochenendes wird das Damen 3, neu unter der Leitung von Lynn Brem, Laurin Scheuber und Claudia D'Aniello, ebenfalls die neue Saison antreten. Das Teamziel ist klar: Es soll eine Steigerung zum letzten Jahr her und der Spass soll mindestens gleich bleiben oder auch gesteigert werden! Mit dem Abschluss auf dem 8. und somit zweitletzten Platz konnten letztes Jahr die Erwartungen nicht erfüllt werden, daher soll diese Saison mehr gekämpft und als Team zusammen gestanden werden. Auch in dieser Kategorie wird es eine direkte Begegnung geben, nämlich Rang 8 (Mutsch) und Rang 7 (Gränichen) vom letzten Jahr werden sich miteinander messen. Wir werden sehen wer diesmal die Nase vorne hat und wessen Vorbereitung mehr Früchte tragen wird.

Zuschauer sind herzlich willkommen. Wir möchten jedoch auf die geltenden Schutzmassnahmen hinweisen und auf die Maskenpflicht an Volleyballspielen, welche unbedingt einzuhalten ist. Zudem bitten wir alle Zuschauer sich am Halleneingang in die Präsenzliste einzutragen. Vielen Dank. Wir freuen uns auf euch.

Hopp Mutsch!

30 Ansichten